Trau, schau, wem - online sicher einkaufen

Trau, schau, wem – online sicher einkaufen

Besonders dann, wenn Du in einem Dir bisher unbekannten Shop das erste Mal einkaufst oder Zweifel an der Echtheit hast, ist Vorsicht angebracht. Hier zeigen wir Dir worauf Du beim Shopping achten solltest. So verringerst Du das Risiko auf einen Fake-Shop hereinzufallen und sorgst für mehr Sicherheit beim Online-Kauf.

Stimmt die Shop-Adresse?

Was auf den ersten Blick so aussieht, muss nicht immer das sein was man erwartet. Fake-Shops sind manchmal exakte Nachahmungen von Original-Shops und statt Original-Ware erhält man hier gefälschte Markenprodukte oder gar nichts für sein Geld.

Vorsichtig solltest Du immer dann sein, wenn Du die Shop-Seite über einen Link in einer E-Mail geöffnet hast. Achte hier auf verdächtige Domainnamen (z. B. „amazonia.com.ru“ statt „amazon.de“).

Um ganz sicher zu gehen, kannst Du den offiziellen Shop-Namen bei einer Suchmaschine wie Google oder Bing eingeben. Falls die Domainnamen (der Bereich von „www.“ bis „.de“) nicht übereinstimmen, kannst Du von einem Fake-Shop ausgehen.

Trau, schau, wem - online sicher einkaufen
Bild 3. Die offizielle Shop-URL herausfinden

Ist der Preis realistisch?

Ist der Preis im Vergleich zu anderen Mitbewerbern viel zu niedrig, kann es sich um Fälschungen handeln. Über Preisvergleichsseiten findest Du heraus, wie viel der Artikel im Schnitt kostet und kannst so besser einschätzen, wie realistisch das Angebot ist. Ist der Preis zu schön um wahr zu sein, handelt es sich möglicherweise um Abzocke. Wähle im Zweifelsfall lieber einen renommierten Shop, bei dem Du Dir sicher sein kannst nicht über’s Ohr gehauen zu werden.

Welche Zahlungsmethoden werden angeboten?

Bietet ein Shop keine vergleichsweise sicheren Zahlungsarten wie Kauf auf Rechnung, Lastschrift oder Paypal an, lass lieber die Finger weg. Mit der eher unsicheren Zahlungsmethode Vorauskasse wird es im Streitfall schwer, Dein Geld zurück zu bekommen.

Erscheint bei der Bestellung eine Meldung, dass die gewählte Zahlart vorübergehend nicht verfügbar sei und wirst Du daraufhin gebeten per Vorkasse zu zahlen, brich den Bestell-Vorgang zur Sicherheit ab.

Sind Impressum, Kontaktdaten und AGB vorhanden?

AGB lesen ist vermutlich die langweiligste Sache der Welt, dennoch solltest Du einen Blick reinwerfen. Wenn auffällig viele Rechtschreibfehler vorkommen, stammen die womöglich von einem Übersetzungsprogramm. Auch hier heißt es lieber Finger weg.

Im Impressum stehen normalerweise Anschrift, Kontaktdaten, Vertretungsberechtigter, Umsatzsteuer-ID, Handelsgericht und Handelregisternummer (z. B. „HRB 123456“). Mit der Registernummer (ohne die Buchstaben davor) kannst Du im Registerportal Informationen abrufen. Findest Du dort keinen Eintrag, solltest Du besser einen anderen Shop wählen.

Gibt es Erfahrungsberichte und Shopbewertungen?

Werden im Shop Erfahrungsberichte bzw. Shop-Bewertungen gezeigt, müssen diese nicht unbedingt von echten Käufern stammen. Suche lieber auf verschiedenen Bewertungsseiten und in Foren nach Erfahrungsberichten über diesen Shop und mach Dir Dein eigenes Bild.

Werden Auszeichnungen oder Gütesiegel präsentiert?

Anerkannte Gütesiegel werden u. a. von „Trusted Shops“, „TÜV Süd“ und „EHI“ ausgestellt. Prüfen kannst Du die rechtmäßige Verwendung einfach per Klick auf das entsprechende Siegel. Normalerweise öffnet sich daraufhin eine Detailseite auf der Website des Ausstellers.

Ist die Verbindung verschlüsselt?

Achte bei Formularen darauf, dass die Verbindung verschlüsselt ist. Somit weißt Du, ob Deine Daten verschlüsselt an den Shop übertragen werden.

Trau, schau, wem - online sicher einkaufen
Bild 1. Verschlüsselte Verbindung in Firefox

Wenn ja, siehst Du ein grünes Schloss-Symbol in der Adresszeile Deines Browsers und die URL beginnt mit „https://“ (siehe Bild 1).

Für Hacker wird es damit so gut wie unmöglich Deine persönlichen Daten (bspw. Deine Kredikartendaten) bei der Übermittlung der Formularinhalte auszuspähen.

Trau, schau, wem - online sicher einkaufen
Bild 2. Trusted Shop URL in Firefox

Siehst Du wie in Bild 2 einen zusätzlichen Text, ist der Shop mit einem sog. „Extended-Validation“-Zertifikat ausgestattet, das mit strengeren Richtlinien bei der Validierung einer Domain vergeben wird.